Begleitprogramm Architektur für Alle?!

Emanzipatorische Bewegungen in Planung und Raum

Architektur für Alle?! Wie kann sie aussehen? Wer gestaltet und wer prägt sie? Und warum? – Die neue Ausstellung des b.zb widmet sich der Situation von Frauen im Feld Architektur in Bremen von 1945 bis heute und setzt sich grund­sätzlich mit Fragen der Gleichstellung in Planung und Raum auseinander. Denn obwohl die Geschlechter­gleichstellung in Deutschland ein verbrieftes Gut ist, ist sie auch im Jahr 2022 eine Baustelle!

Begleitend zur Ausstellung wurde ein Rahmen­programm konzipiert, welches die Inhalte  sowohl vertieft als auch erweitert. Dieses wird stetig aktualisiert:

Führungen
mit den kuratierenden und wechseln­den Gästen am:

30.10.2022 (mit Frederieke Schons und Christian von Wissel)
27.11.2022 (mit Insa Meyer und Sophia Wolfrat)
11.12.2022 (mit Frederieke Schons und Céline Schmidt-Hamburger)
29.01.2023 (mit Jörn Schaper und Sophia Wolfrat)
26.02.2023 (mit Insa Meyer und Céline Schmidt-Hamburger)
jeweils 15:00 Uhr.
Privatführungen und Führungen für Schulklassen auf Anfrage: info@bzb-bremen.de

Schwarzer Rolli, Hornbrille | Autorinnenlesung mit Karin Hartmann
15. November 2022 | 19:00 Uhr | Wilhelm Wagenfeld Haus | Bremen | Anmeldung: info@bzb-bremen.de
Mehr Infos zum Buch: https://www.jovis.de/de/buecher/architekten/schwarzer-rolli-hornbrille.html

Scham | Film (Queerfeminist Futures) und Workshop (Schamloser Widerstand)
In dem komplett unabhängigen und selbst finanzierten Filmprojekt mit dem Titel »Queer­feminist Futures« erforschen wir, grob gesagt, was Queerfeminist:innen wollen und warum. Dafür reflektieren die Kollaborateur:­innen im ersten Teil des Films in einer kollektiven Scham­performance ihre persönliche Scham, sich selbst und ihre Haltung zu ihrem Körper, Geschlecht, Sexualität und Identität. Mit abstrakten künst­lerischen Mitteln stellen wir dar, wie sie schon heute der patriarchalen Scham mit Widerstand begegnen. Im dritten Schritt des Prozesses werden gemeinsame queerfeministi­sche Zukünfte radikal imaginiert, um diese lebbar zu machen.
Anknüpfend an den Film »Queerfeminist Futures« können sich in unserem Workshop »Schamloser Widerstand« 15 Teilnehmende ganz persönlich mit den im Film gezeigten Themen – der Scham, dem gegenwärtigen Widerstand und eigenen radikalen Zukunftsutopien – beschäftigen.
Anmeldungen für den Workshop nur in Ver­bindung mit dem Film bis zum 10.11.2022. Das Filmscreening ist offen für alle und ohne Anmeldung möglich.

Film »Queerfeminist Futures« | 19. November 2022 | 18:00 Uhr | Wilhelm Wagenfeld Haus | Bremen | Ohne Anmeldung
Workshop »Schamloser Widerstand« | 20. November 2022 | 15:00–18:00 Uhr | Wilhelm Wagenfeld Haus | Bremen | Anmeldung hier

Bremer Auszeichnung für Baukulturpreis
Preisträgerin Feministische Organisation Planerinnen und Architektinnen (FOPA)
6. Dezember 2022 | Obere Rathaushalle | Bremen | Eine Anmeldung unter info@bzb-bremen.de ist zwingend erforderlich.

BDA Werkvorträge
Johanna Meyer-Grohbrügge | Berlin
22. November 2022 | 19:00 Uhr | Cinema Ostertor | Bremen

Helena Weber | Berkthold Weber Architekten ZT GmbH | Dornbirn
8. Dezember 2022 | 19:00 Uhr | Cinema Ostertor | Bremen

(Live)-Podcasts während des Ausstellungszeitraums
Schall & Raum: Der Podcast über Architektur, Baukultur und Stadtentwicklung.
Menschen prägen Räume, Räume prägen Menschen. Aber warum und wie? Wie wirken sich gesellschaftliche Dynamiken auf unsere gebaute Umwelt aus und was macht das mit uns?
Die neue Staffel „Schall & Raum für Alle?!“ widmet sich im Januar dem Ausstellungsthema aus den verschiedenen Perspektiven der spannenden Gäst:innen.

Erscheinen werden die Folgen am 17. und 24. Januar hier: https://schallundraum.podigee.io/episodes. Den krönenden Abschluss bildet dann aber die  Live-Aufnahme „Schall & Raum für Alle?! Feministisch, räumlich, praktisch“ (im Wilhelm Wagenfeld Haus) am 31. Januar.

31. Januar 2022 | 18:00 Uhr | Wilhelm-Wagenfeld-Haus | Bremen

Forschungssalon Architektur / Feminismus
Das Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender richtet im Wilhelm Wagenfeld Haus einen For­schungs­salon ein. Es gelten die gleichen Öffnungszeiten. Im Forschungssalon können die Themen der Ausstellung vertieft recherchiert werden. Er ist zugleich ein Treffpunkt und Raum für Gespräche.

Graffiti-Workshop
Sisterhood – Girls go Graffiti |  tba. | Wilhelm Wagenfeld Haus | Bremen

Eine Ausstellung des b.zb in Koope­ration mit dem Wilhelm Wagenfeld Haus sowie mit der School of Archi­tecture und der Gleich­stellungs­stelle der Hochschule Bremen.

Gefördert durch

  • Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
  • Senator für Kultur
  • Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz
  • Wirtschaftsförderung Bremen
  • Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen
  • Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA im Lande Bremen
  • Mariann Steegmann Institut. Kunst & Gender, Universität Bremen
  • Karin und Uwe Hollweg Stiftung
  • Heinrich Böll-Stiftung Bremen
  • Sparkasse Bremen
  • FSB