„Drawing Housing Otherwise? – Über (digitale) Wohnbildwelten“

Dienstag, 18. Juni 2024, 18:00 Uhr

Gespräch anlässlich der Buchpräsentation
Bernadette Krejs:
„Instagram-Wohnen“
Architektur als Bild und die Suche nach gegenhegemonialen Wohnbildwelten
transcript Verlag 2024 (Info), Schriftenreihe wohnen+/- ausstellen, Band 10

  • Bernadette Krejs, Wien
  • Mona Mahall, Berlin/Weimar
  • Asli Serbest, Berlin/Bremen
  • im Gespräch mit Rosanna Umbach, Bremen

Welche Auswirkungen hat die mediale Repräsentation ästhetisierter Wohnbildwelten auf Plattformen wie Instagram auf das Verständnis von Architektur, Raum und Wohnen? Was können gegenhegemoniale Wohnbilder als politisch aktivistische Bilder für das Wohnen leisten? Das Spannungsverhältnis von Bild und Architektur wird anhand der forschenden Raumpraxis von Mona Mahall + Asli Serbest (Info) und Bernadette Krejs diskutiert. Im Gespräch werden alternative (Bild-)Möglichkeiten für mehr Diversität, Widerstand und Gemeinschaft entworfen – und Impulse für den Umgang mit medial vermittelten Bildern gegeben.
Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem internationalen Forscher_innennetzwerk [wohn]zeitschriften und mit dem b.zb Bremer Zentrum für Baukultur (www.bzb-bremen.de).

Info