SwimCity Film zur Ausstellung September 2021
Film über das Flussschwimmen aus der Swim City Ausstellung

Do | 16. September 2021
19:00 – ca. 20:05 Uhr
Pieperplatz
Martinistraße / Ecke
Pieperstraße
28195 Bremen

Das
Flussschwimmen als Massenbewegung eine Schweizer Erfindung des 21. Jahrhunderts. Städte wie Basel, Bern, Zürich und Genf haben den Fluss seit Jahrzehnten schrittweise als natürliche, öffentliche Ressource in der gebauten Umwelt erschlossen. Der Fluss wurde so zum Vergnügungsort direkt vor der Haustür, der fest im Alltag verankert ist. Bewundernd schaut das Ausland auf die Badekultur an Rhein, Aare, Limmat und Rhone. Städte wie Paris, Berlin, London und New York sehen darin ein Vorbild, wie sie ihre Flussräume wieder als räumliche Ressource zurückgewinnen können, um die urbane Lebensqualität der Menschen nachhaltig zu verbessern.

S AM Swim CityFoto: S AM

Balken

Talk: Visionen einer Stadt „Swim City Bremen“

Donnerstag, 16. September 2021
20:00 - 21:00 Uhr
Pieperplatz
Martinistraße / Ecke Pieperstraße
28195 Bremen

Wir luden ein zu einem Gespräch mit der Senatsbaudirektorin Frau Prof. Dr. Iris Reuther und Dr. Christian Jacobs um über die Zukunft der Stadt an der Weser zu plaudern; mit dabei waren Prof. Dr. Christian von Wissel (wissenschaftlicher Leiter am Bremer Zentrum für Baukultur (b.zb) und ebenso Astrid Sauerteig, eine Architektin aus dem schweizerischen Luzern, die erzählte, was die Bremer:innen von den Schweizer:innen lernen können.

 

Logo S AM

 

Logo_Tansformartini

 

bzb logo sw pc

„Swim City“, ein Film von Jürg Egli, im Rahmen der gleichnamigen Ausstellung des S AM Schweizerisches Architekturmuseum produziert und kuratiert von Barbara Buser, Andreas Ruby und Yuma Shinohara.