Aktuelle Veranstaltungen b.zb bremer zentrum für baukultur

Nachlese: Bremer Stadtdialog vom 19.06.2018; "Darf´s ein bisschen mehr sein? Über Maßstab und Qualität der Innen- entwicklung". Hier das dort vorgetragene Statement von Eberhard Syring.

Nachlese:Loo_Stadtdialog

Darf´s ein bisschen mehr sein?
Über Maßstab und Qualität der Innenentwicklung


Um was ging es da noch einmal beim Bremer Stadtdialog am 19.06.2018?

"Bremen erlebt eine wachsende Zahl an Bauvorhaben und Quartiersprojekten in zentralen Innenstadtlagen und an Standorten der Innenentwicklung. Stadtentwicklung und Städtebau haben Hochkonjunktur. Neue Quartiere entstehen, bestehende Quartiere erfahren einen Wandel. Dabei wird deutlich: Die Stadt des 21. Jahrhunderts kommt anders daher als jene, die in den Jahrhunderten und Jahrzehnten zuvor entstanden sind. Wenn Alt und Neu aufeinandertreffen, ist einiges zu beachten: Welches ist der »richtige« Maßstab für die neuen Häuser? Mit welcher Architektur wird Bremen weitergebaut? Welche Rolle spielen Verfahren, also z.B. Wettbewerbe, Gestaltungsgremien oder Werkstätten in der Qualitätssicherung? Welche Haltungen sind gefragt, damit die Innenentwicklung gelingt; bei Bauherren und Architekten, Verwaltung und Politik, in der Stadtgesellschaft und bei Nachbarn?"

Hierzu der Impulsvortrag von Prof. Dr. Eberhard Syring:

+"Kranballett oder Die Geschichte wiederholt sich (irgendwie)"
+Impuls Syring: "Darf's ein bisschen mehr sein?" (die dazu gehörende Präsentation)

Abb. Hotel neben der BöttcherstraßeHotel in der Bremer City.