"Ein Giebel tanzt aus der Reihe"

Am 29. November 2019 veröffentlichte der Weser Kurier in der Tagespresse und parallel dazu auf deren Internetauftritt WK|Geschichte einen neuen Artikel von Prof. Dr. Eberhard Syring, dem ehemaligen wissenschaftlicher Leiter des Bremer Zentrums für Baukultur. Er trägt den Titel "Ein Giebel tanzt aus der Reihe" und beschreibt den Streit im Oktober 1949 um das sog. "Ronning-Haus" an der Sögestraße, dessen Bauausführung nach der Fertigstellung nicht den städtischen Bauauflagen entsprochen hatte. Das Haus in seiner damaligen Form sollte nach dem Willen der Baudeputation wieder abgerissen werden, doch ein Bürgervotum! sprach sich für den Erhalt aus. Somit kann das Gebäude, das seit 1994 unter Denkmalschutz steht, auch heute noch in seiner ursprünglichen Form betrachtet werden. Wieder ein interessanter Artikel, dieses Mal aus der Zeit des Wiederaufbaus von Bremen und erneut illustriert mit Archivalien des Bremer Zentrums für Baukultur (b.zb). Hier zum Artikel auf WK|Geschichte!

Abb_Ronning_Haus_SoegestrasseRonning-Haus an der Sögestraße (links)
(Foto aus: E. Syring, "Bremen und seine Bauten 1950 - 1979", Seite 121, Quelle: b.zb)

Balken

Architekturführungen