Stadtdialoglogo

2017 / 5 (78)

 

„Überseestadt Bremen - Ein neues Stück Stadt“

Erkenntnisse und Fragen zum 5. Entwicklungsbericht

Dienstag, 24.10.2017
19:00 Uhr
Am Speicher XI, 11
BLG-Forum
Generatorenhalle

An keinem Ort Bremens entwickelt sich die Stadt so rasant wie in der Überseestadt. Doch in welche Richtung? Der jüngst veröffentlichte 5. Entwicklungsbericht zeichnet das bauliche Geschehen der letzten fünf Jahre nach und verweist auf die Zukunftsthemen wie Verkehr, Nahversorgung, soziale Infrastruktur. Erkennbar wird, dass im Rahmen des Masterplanes von 2005 ein integrierter Ortsteil entsteht. Das Thema Wohnen stellt dabei einen aktuellen Schwerpunkt dar. Aus dieser Tatsache, aber auch aus der Erfolgsgeschichte als Dienstleistungsstandort sowie dem Konsens, bestehende hafenwirtschaftliche und industrielle Unternehmen zu integrieren, ergeben sich für das neue „Stück Stadt im Werden“ zahlreiche Fragen. Sie sollen aus verschiedenen Perspektiven in der Veranstaltung diskutiert werden.

Karte Stadtdialog

  • Einführungsvortrag:

Eberhard Syring (b.zb und Hochschule Bremen)

Das Auftakt-Referat von Eberhard Syring kann hier eingesehen werden. 

 

  • Impulsreferat:

Dirk Kühling (Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen Bremen) -
Vorstellung „5. Entwicklungsbericht Überseestadt Bremen“

 

  • Impulsreferat 2:

Tom Friedrich (robertneun architekten, Berlin)

 

  • Podium:

Iris Reuther (Senatsbaudirektorin)

Heiner Heseler (Geschäftsführung ISH)

Martin Paßlack (Gewoba)

Joachim Linnemann (Justus Grosse)

Ulrike Mansfeld (Hochschule Bremen)

Sunke Herlyn (ehem. Vorsitzender b.zb)

 

  • Moderation:

Kai-Ole Hausen (Arbeitnehmerkammer)

 

Lesen Sie auch den Artikel von dem Portal Weser Kurier online, geschrieben von Jürgen Hinrichs (24.10.2017) zu diesem Bremer Stadtdialog.