Aktuelle Veranstaltungen b.zb bremer zentrum für baukultur

"Bremer Wohnbaupreis 2018: Preisträger, Trends und Ausblick" lautet der Titel des nächste Bremer Stadtdialogs am 29.05.2018, 19:00 Uhr. Dieses Mal findet die Podiumsdiskussion in der Kunsthalle Bremen statt!

Logo_Stadtdialog

 2018/3 (82)

Dienstag, 29.05.2018, 19:00 Uhr.

Achtung! Anderer Ort der Veranstaltung:

Kunsthalle Bremen_Abb. Kunsthalle Bremen
Vortragssaal
Am Wall 207
28195 Bremen

 

 

 

 

Bremer Wohnbaupreis 2018: Preisträger, Trends und Ausblick

„Zum vierten Mal seit 2005 wird 2018 der Bremer Wohnbaupreis vergeben, der hervorragend das aktuelle Wohnbaugeschehen im Lande Bremen widerspiegelt. Die Jury unter Vorsitz von Prof. Thomas Jochen berücksichtigte bei der Auswahl der besten Einreichungen die unterschiedlichen Schwerpunkte im Wohnungsbau. Beiträge zur Quartiersentwicklung zum Geschosswohnungsbau und zum geförderten Wohnungsbau prägen ebenso das Preisträgerfeld wie differenzierter Einfamilienhausbau im Bestand. Sie dokumentieren den hohen Stellenwert architektonischer und städtebaulicher Qualität im privaten und öffentlichen Bereich des Bauens. Im Stadtdialog wird eine Bilanz zu den Ergebnissen des Preises gezogen. Darüber hinaus sollten Perspektiven für den Wohnungsbau diskutiert werden in Bezug auf seine stadtbildprägende Bedeutung sowie auf zukunftsfähige Wohnformen und Bauweisen.“

Programm:

Bericht zum Bremer Wohnbaupreis 2018:

  • Iris Reuther (Senatsbaudirektorin)

Statements:

  • Peter Stubbe (GEWOBA)
  • Sieghard Lückehe (STÄWOG Bremerhaven)
  • Joachim Linnemann (Justus Grosse GmbH)
  • Dirk Meyhöfer (Journalist)

Podium:

  • Oliver Platz (Präsident der Architektenkammer)
  • Jost Westphal (Architekt BDA)
  • Carolin Kountchev (Amtsleitung Stadtplanung Bremerhaven)

Moderation:

Tim Beerens (Geschäftsführer Architektenkammer Bremen)

 

Stadtdialog_Karte

Der Bremer Stadtdialog: Logo_Stadtdialog
Eine Initiative wichtiger Institutionen aus dem Bremer Baubereich:
+ Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen
+ Aufbaugemeinschaft Bremen
+ BDA Bund Deutscher Architekten
+ BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V.
+ b.zb Bremer Zentrum für Baukultur
+ DASL Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung
+ Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
+ Ingenieurkammer der Freien Hansestadt Bremen
+ School of Architecture der Hochschule Bremen
+ SRL Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung
+ VSVI Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure der Freien Hansestadt Bremen e.V.

BDA-Ausstellung "Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen" bis 24.06.2018 im Wilhelm-Wagenfeld-Haus in Bremen.

Logo_Bundesverband_ohne

Rotes X

Ausstellung / Rahmenprogramm

"Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen"  

Ort:
Wilhelm-Wagenfeld-Haus
Am Wall 209
28195 Bremen

pdf_zeichen  Einladungskarte zur Ausstellung "Neue Standards".

Linie

Standard 2 

Linie

Die Ausstellung „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen” ist ein Beitrag des Bundes Deutscher Architekten BDA zur aktuellen Wohnungsbaudebatte.

„Jetzt muss es wieder mal ganz schnell gehen: Wohnungen sollen zügig und in großer Zahl gebaut werden. Und zu erschwinglichen Mieten. Mehr Wohnraum und bezahlbar für alle – eine durchaus berechtigte Forderung. Doch lässt sich die mit gesellschaftlicher Wucht gestellte Wohnungsfrage allein mit einem forcierten Neubau lösen, oder liegen die Probleme des aktuellen Wohnraumbedarfs weitaus tiefer? Es scheint sinnvoll, die »Komfortzone des Gewohnten« zu verlassen und Wohnen im Kontext einer sich verändernden Gesellschaft neu zu denken.”

Zehn Architektinnen und Architekten fordern einen Perspektivwechsel und plädieren für „Neue Standards“, die die vermeintliche Sicherheit technischer Normen gegen die Chance auf eine Qualitätsdiskussion eintauschen. Die „Neuen Standards“ stehen dabei für ein kompaktes Wohnen mit anpassungsfähigen Raumstrukturen und für ein Wohnen, das sich auf Essenzielles besinnt und reich an Atmosphäre ist.

Öffnungszeiten:
Ausstellung vom 16. Mai bis 24. Juni 2018;
dienstags 15:00 – 21:00 Uhr, mittwochs bis sonntags 10:00 – 18:00 Uhr, Eintritt frei!

Die Ausstellung „Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen” wird in Bremen in Kooperation mit dem BDA im Lande Bremen und dem b.zb Bremer Zentrum für Baukultur gezeigt.

 Logos 2

Wanderausstellung:
Die Ausstellung wurde im Oktober 2016 im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin eröffnet. Nach Stationen u.a. in München, Köln, Dresden, Nürnberg und Linz ist die Ausstellung 2018 auch in Stuttgart und Mainz zu sehen.

Publikation:
Die Publikation zur Ausstellung "Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen" erschien im JOVIS Verlag.

„Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen” wurde von Olaf Bahner und Matthias Böttger für den Bund Deutscher Architekten BDA kuratiert. Ausstellung, Publikation und Rahmenprogramm werden durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (ehemals BMUB) und das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen gefördert.

Weitere Informationen: www.bda-architekten.de

 Bundesministerium  Das Bündnis

Linie

Rahmenprogramm:
Dienstag, 29. Mai 2018, 19:00 Uhr
Der Bremer Stadtdialog:
"Bremer Wohnbaupreis 2018: Preisträger, Trends und Ausblick"
Kunsthalle Bremen, Vortragssaal, Am Wall 207, 28195 Bremen

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:00 Uhr
"WOHNEN – nehmen Sie teil!"
Prof. Ritz Ritzer,
bogevischs buero, München
Kunsthalle Bremen, Vortragssaal, Am Wall 207, 28195 Bremen

Ausstellungsführungen:
Am 02. Juni, 2018 um 18:30 Uhr, 21:00 Uhr und 23:00 Uhr – Lange Nacht der Museen;
und am 17. Juni 2018 um 13:00 Uhr
Wilhelm-Wagenfeld-Haus, Am Wall 209, 28195 Bremen

Weitere Ausstellungen:
15. Mai bis 24. Juni 2018
Bremer Wohnbaupreis 2018
Die Ausstellung Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen wird im Wilhelm-Wagenfeld-Haus parallel zu den Ergebnissen des Bremer Wohnbaupreis 2018 gezeigt, der vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr in Kooperation mit der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen ausgelobt wurde.

19. April bis 24. Juni 2018
For Example. New Polish House
Öffnungszeiten: montags bis freitags 10:00 – 12:00 und 13.30 – 17:00 Uhr
Bremer Zentrum für Baukultur, Am Speicher XI, 1, 28217 Bremen
www.bzb-bremen.de

Architekturausstellung "FOR EXAMPLE. New Polish House" bis 24.06.2018 im Bremer Zentrum für Baukultur! Eintritt frei.

 for example-new polish house

Hiermit laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich zum Besuch der Ausstellung


LinieFor Example. New Polish House

in das b.zb Bremer Zentrum für Baukultur | Am Speicher XI, 1 in 28217 Bremen ein.

Eintritt frei!

Die Ausstellung des Centrum Architektury aus Warschau im Rahmen des jazzahead! Festival 2018 - mitorganisiert vom Adam Mickiewicz Institute - präsentiert neun architektonisch ambitionierte Einfamilienhäuser jüngerer Zeit aus Polen. Die Fotos der Architekturausstellung wurden von dem bekannten polnischen Architekturfotografen Juliusz Sokołowski realisiert. Die exemplarisch ausgewählten Projekte sollen eine Diskussion – nicht nur unter Experten – anregen, die sich über ästhetisch-repräsentative Fragen hinaus stärker auf Fragen funktionalen und bedürfnisgerechten Bauens einlässt.

Geöffnet 19.04.2018 - 24.06.2018 | Mo - Fr 10:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (0421 - 9602136).

Logos

 MPH